Die ersten 24 Stunden

Es begann alles am 4. August, der Tag an dem wir von Barcelona aufgebrochen sind. Wie schon erwaehnt, mussten wir um 13:oo Uhr einen Bus nehmen. Wir haben um 12:40 Uhr das Haus verlassen. Wir sind wie die verrueckten mit dem Fahrrad bis zum Busbahnhof gefahren und sind gluecklicherweise 7 Minuten vor Abfahrt des Buses angekommen. Im Bus haben wir uns dann 8 Stunden von der Hektik erholen koennen. Obwohl wir eine Stunde vor Abflug am Flughafen ankamen, haben wir total viel Zeit mit reden und dem Umpacken der Rucksaecke verschwendet. Als wir dann an einer Check-In-Maschine einchekcken wollten, konnten wir nur ein Gepaeckstueck einpacken – fuer das zweite war es schon zu spaet. Auch wenn das fuer uns keinen Sinn machte, hat uns die Frau am Schalter erklaert, dass wir von unseren beiden Rucksaecken nur einen aufgeben koennen. Also haben wir Alexs Rucksack aufgegeben, und versucht so viel moeglich in ihn reinzustopfen.

Als wir durch die Sicherheitskontrolle gegangen sind, haben wir bemerkt, dass es ca. 18 Minuten und eine Shuttle-Fahrt dauert, um an unser Gate zu kommen. Gerade so haben wir noch unseren Flug erreicht. Als wir endlich im Flugzeug waren konnten wir uns entspannen, das Essen an Bord geniesen und uns auf eine eher unerholsame Nacht vorbereiten.

Gegen 5 Uhr morgens lokaler Zeit kamen wir endlich in Sankt Petersburg an. Aber es war noch nicht vorbei: Der aufgegeben Rucksack war noch in Madrid, nicht in Russland. Also mussten wir die entsprechende Papiere ausfuellen und hoffen, dass alles gut laeuft.

Total uebermuedet trafen wir uns mit Ilia, der Couchsurfer bei dem wir in Sankt Petersburg schlafen werden. Auf dem Weg zu ihm lernten wir das lokale Trasnport-System kennen, unter anderem die „Tokens“, mit denen man hier die Metro bezahlt.

Unsere ersten 24 Stunden zusammengefasst:

  • Puenktlichkeit IST WICHTIG!
  • Die Reise total verschwitzt zu beginnen, ist nicht die beste Option
  • Couchsurfing ist immer eine gute Option!

RSCN5136

 

RSCN5131

RSCN5137

 

It's only fair to share...Tweet about this on TwitterShare on RedditShare on Google+Share on FacebookEmail this to someone

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>